lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Mole Poblano
Truthahn in Schokoladensauce mit Chilies (für 10 Personen)

Autor:  |  Frühjahr 1999
  • 1 großer Truthahn
  • 250g chiles mulatos
  • 350g chiles pasillas
  • 350g chiles anchos
  • 250 g Schweineschmalz
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 mittelgroße Zwiebeln gehackt
  • 2 Tortillas, grob gehackt
  • 1/2 altbackenes Brötchen, in Scheiben geschnitten
  • 60 g Rosinen
  • 120g Mandeln
  • 6 EL Kürbiskerne
  • 125 g Sesamsamen, geröstet
  • 1TL Anissamen
  • 2 Gewürznelken
  • 1 Zimtstange
  • 1TL schwarze Pfefferkörner
  • 270 g mexikanische Schokolade oder Halbbitterschokolade
  • 125 g Tomaten, enthäutet und gehackt
  • Zucker und Salz
  • Je 1 Karotte, Lauchstange, Zwiebel, Selleriestange und Knoblauchzehe
  • einige Stengel Petersilie

Der Truthahn, in Stücke zerteilt, wird mit je l Karotte, Lauchstange, Zwiebel, Selleriestange und Knoblauchzehe sowie einigen Stengeln Petersilie in Wasser gegart.

Die Chillischoten in 150 g heißem Schmalz unter Rühren andünsten. Aus der Pfanne nehmen und in einen schweren Topf geben. Mit sehr heißem Wasser bedecken, einmal aufwallen lassen und anschließend köcheln lassen, bis die Schoten weich sind. Gründlich abtropfen lassen.

Im gleichen Schmalz den Knoblauch mit den Zwiebeln dünsten, bis diese glasig sind. Die grob gehackten Tortillas, das Brötchen, die Rosinen, die Mandeln, die Kürbiskerne, die Hälfte der Sesamsamen, die Anissamen, die Gewürznelken, die Zimtstange, die Pfefferkörner, die Schokolade und die Tomaten hinzufügen.

Das Ganze unter Rühren anbraten, die abgetropften Chillischoten hinzufügen und alles noch einige Minuten garen.

Diese Mischung mit etwas Truthahnbrühe im Mixer pürieren und durch ein Sieb streichen. In einem großen Topf das restliche Schmalz erhitzen. Das Püree dazugeben und fünf Minuten leise köcheln lassen. Mit Zucker und Salz abschmecken – diese Sauce muss eine leicht süße Note erhalten. Falls nötig, weitere Truthahnbrühe angießen, die Sauce darf jedoch keinesfalls zu dünnflüssig geraten. Weitere 20 bis 25 Minuten köcheln lassen, die Truthahnteile hineinlegen und etwa 5 Minuten erhitzen. Die Mole mit dem restlichen Sesamsamen bestreuen und im Topf servieren.


Weitersagen:


top