lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Radiotipps Lateinamerika

Der argentinische Autor Martin Kohan

Dienstag (28.09.10), 19:20 Uhr |

Martin Kohan, geboren 1967, hat mit dem Roman “Zweimal Juni” Aufsehen erregt, weil er darin die Zeit der Militärdiktatur in Argentinien thematisiert hat – akzentuiert durch die provokante Frage: Darf man Kinder foltern? Seine Geschichte spielt zur Zeit des verheerenden Falklandkriegs an einem Elitegymnasium, handelt von blindem Patriotismus, Drill und Spitzelei. Kohan lehrt an der Universität von Buenos Aires, dadurch kennt er die Fragen und Sorgen der jüngeren Generation. Im Herbst wird er seinen dritten Roman, “Sittenlehre”, in deutscher Übersetzung vorlegen.
In einem Beitrag stellt “Kulturzeit” den argentinischen Schriftsteller Martin Kohan vor.


Weitersagen:

Kommentar schreiben




Aktuelle Radiotipps || Archiv aller Radiotipps

top