lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Venezuela: Milliardengewinne des staatlichen Ölkonzerns durch Öl-Steuer

01. September 2008 | Kategorie(n): Noticias, Noticias Venezuela

Erst im April hatte Präsident Hugo Chávez ein Gesetz zur Besteuerung außergewöhnlicher Gewinne von Mineralölkonzernen verabschiedet. Wie dieser Ende letzter Woche nun in einer Kabinettssitzung mitteilte, hat Venezuela in etwas mehr als vier Montaten bereits 4,3 Milliarden Dollar (2,91 Mrd. Euro), durch die vom Staatskonzern PDVSA abgeführten Steuern, eingenommen. 800 Millionen wurden bereits ausgegeben, während 3,56 Mrd. in einen Fond investiert wurden. Das Gesetz zur Besteuerung außergewöhnlicher Gewinne sieht vor, dass ab einem monatlichen Durchschnittspreis von 70 US-Dollar je Barrel Öl die Gewinne mit 50 Prozent besteuert werden und ab 100 US-Dollar mit 60 Prozent. Nach Angaben der Zentralbank hat Venezuela von Januar bis Juni 2008 Öl im Wert von 48,47 Mrd. US-Dollar exportiert.


Weitersagen:

Kommentar schreiben





top