lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Venezuela: Die Amtseinführung rückt näher und kein klares Bild vorhanden

07. Januar 2013 | Kategorie(n): Noticias, Noticias Venezuela

Venezuela: Vicepräsident Nicolás Madura auf Kuba - Foto: Ministerio del Poder Popular para la Comunicación y la Información VenezuelaNur drei Tage vor der geplanten offiziellen Amtseinführung des wiedergewählten venezolanischen Präsidenten Hugo Chavez ist nicht klar, wie die chavistische Vertretung unter Vizepräsident Maduro die Amtseinführung durchführen wird, wo und ob überhaupt am Donnerstag. Sicher ist nur, dass sich die Opposition – hier insbesondere die in der letzten Präsidentschaftswahl und Regionalwahlen (16.12.2012) gescheiterte MUD unter Capriles – für alle politischen Eventualitäten wappnet. Neben der Kritik an der weiterhin geplanten Amtseinführung von Chavez am Donnerstag, scheint sich Capriles mit einem neuen Partner für eine etwaige Neuwahl in Position zu bringen. Wie es scheint, ist bei einer Neuauflage der Präsidentschaftswahlen mit einer Kooperation zwischen Capriles und Henri Falcon – Gouverneur und ehemaliges Mitglied der Partido Socialista Unido de Venezuela, PSUV – zu rechnen. Auf der anderen Seite, der Chavez-Regierung, wird allerdings fest an der Amtseinführung festgehalten, trotz unveränderter Nachrichtenlage aus Havanna über den Gesundheitszustand von Chavez. Obgleich anscheinend sogar Einladungen für die Teilnahme an der Amtseinführung in Caracas an lateinamerikanische Präsidenten verschickt wurden, würde eine Verschiebung der Amtseinführung um einige Zeit mehr Sinn machen. Durch den Zeitgewinn könnte man den Gesundheitsprozess von Chavez abwarten, gleichzeitig die Differenzen in den eigenen Reihen schließen und womöglich auch eine Strategie für die Zeit nach Chavez entwerfen.(Bildquelle: Ministerio del Poder Popular para la Comunicación y la Información Venezuela)


Weitersagen:

Kommentar schreiben





top