lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Peru: Freihandelsabkommen mit China und den USA

14. November 2008 | Kategorie(n): Noticias, Noticias Peru

Perus Präsident Alan Garcia - Foto: ABr, Jose CruzWie die peruanische Zeitung “El Comercio” am Mittwoch (12.11.) schrieb, hat Präsident Alan García seine starke Zuversicht über ein Freihandelsabkommen zwischen Peru und China geäußert. Auf der Zeremonie zum 35-jährigen Bestehen des Exportverbands (Asociación de Exportadores, ÁDEX) gab García bekannt, dass das Freihandelsabkommen mit großer Sicherheit nächste Woche durch den chinesischen Präsidenten Hu Jintao offiziell bekannt gegeben wird. Perus Präsident gab außerdem bekannt, dass in Kürze auch Freihandelsabkommen mit Singapur und Thailand, sowie möglicherweise mit Mexiko, Südkorea und Kolumbien geplant sind. Einem großen Dankeschön fühlte sich der peruanische Präsident ebenfalls gegenüber US-Präsident George Bush verpflichtet. Diesem dankte er für das im Dezember 2007 unterzeichnete Freihandelsabkommen mit den USA, welches 2009 in Kraft treten wird. Er tat dies zwar im Namen von Peru, der Bevölkerung wird das Abkommen jedoch nicht helfen, denn es soll vor allem Großkonzernen einfache und sichere Investitionen zur Ausbeutung der zahlreichen Bodenschätze ermöglichen. Peru exportiert vor allem Rohstoffe, die Wertschöpfung findet hingegen in anderen Ländern statt, wodurch vom Bergbausektor keine nachhaltigen Impulse zur Entwicklung Perus ausgehen. Auch der für 98 Prozent der peruanischen Produkte geltende und hochgelobte Zugang zum US-Markt ist auf Dauer kein Gewinn, denn Peru wird nur sehr begrenzt konkurrenzfähig sein (Bildquelle: Agencia Brasil, Jose Cruz).


Weitersagen:

Kommentar schreiben





top