lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Peru: Ausrufung des Notstandes in Huancavelica wegen Gewässerverschmutzung

07. Juli 2010 | Kategorie(n): Noticias, Noticias Peru

Peru: Ausrufung des Notstandes in Huancavelica wegen Gewässerverschmutzung - Foto: Centro de Medios Independientes Peru_Das peruanische Umweltministerium erklärte gestern für 90 Tage den Notstand für die Region Huancavelica, nachdem beim Bergbauunternehmen Caudalosa Chica ein Abwasserrohr Leck geschlagen ist und die angrenzenden Flüsse verschmutzt wurden. Betroffen sind v.a. die Städte Huachocolpa und Lircay. Am 25. Juni liefen mehr als 500 Tonnen Giftmüll in den Fluss Totora (Huachocolpa) und in den Fluss Opamayo (Lircay), wobei letztgenannter nach Angaben des Instituto de Defensa Civil von Huancavelica zu mehr als 80 Prozent verseucht wurde. Es ist nicht das erste Mal, dass dieses Bergbauunternehmen der Umwelt schadet, denn im Jahr 2007 zeigte es die Kontrollbehörde für Energie- und Bergbauinvestition (Organismo Supervisor de la Inversión en Energía y Minería, OSINERGMIN) bei einer ähnlichen Tat an (Bildquelle: Centro de Medios Independientes Peru_).


Weitersagen:

Kommentar schreiben





top