lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Mexiko: ¡Ya basta! Schluss mit der Gewalt

13. Mai 2011 | Kategorie(n): Noticias, Noticias Mexiko

Unter dem Motto “Estamos hasta la madre” haben am 8. Mai 2011 mehr als 100 000 Mexikaner auf dem Zócalo, dem zentralen Platz von Mexiko Stadt, demonstriert. La Marcha por la Paz (Friedensmarsch) hatte am 5. Mai mit etwa 500 Personen in Cuernavaca begonnen und mit mehr als 100.000 Demonstranten in Mexiko Stadt geendet. Zusätzlich wurden als Zeichen der Solidarität mehrere Demonstrationen in anderen Städten in verschiedenen Ländern organisiert. Die Demonstranten wollten Druck ausüben, damit sich die mexikanische Regierung eine neue Strategie gegen die hohe Kriminalität im Land überlegt. Präsident Calderón konnte die optimale Strategie bisher nicht finden. Sein Sicherheitskonzept hat bereits zu mehr als 40.000 Toten geführt, in einigen Regionen des Landes ist die Lage außer Kontrolle. Die mexikanische Regierung hat den Demonstranten einen Dialog angeboten, doch eine neue Strategie wird sie wohl nur schwer finden – ihr geht die Zeit aus. Der Regierung von Calderón verbleibt noch etwa ein Jahr ihrer Amtszeit, und der Präsident wird die Zeit nutzen, um den Kandidaten seiner Partei in eine optimale Ausgangsposition zu bringen. Das bedeutet, dass die Entwicklung einer neuen Strategie gegen die Kriminalität eine Aufgabe für die nächste Regierung sein wird.


Weitersagen:

2 Kommentare zu “Mexiko: ¡Ya basta! Schluss mit der Gewalt”

  1. Mexiko: Friedensmärsche für Gerechtigkeit und Würde « Ticker vom 13. Mai 2011 - 14:24 Uhr

    […] Mexiko: ¡Ya basta! Schluss mit der Gewalt Share […]

  2. Wochenrückblick! « arprin vom 16. Mai 2011 - 12:29 Uhr

    […] 100.000 Mexikaner demonstrierten am 13.Mai in der Hauptstadt gegen die anhaltende Gewalt im Lande. Die Proteste hatten am 5.Mai in Cuernavaca […]

Kommentar schreiben





top