lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Mexiko: Cervantespreis geht an den Mexikaner Fernando del Paso

12. November 2015 | Kategorie(n): Noticias, Noticias Mexiko

Mexiko: Fernando del Paso - Foto: Public DomainDer Mexikaner Fernando del Paso wurde heute mit dem Premio Miguel de Cervantes, dem wichtigsten Preis für spanischsprachige Literatur, ausgezeichnet. Der Premio Cervantes, der jeweils das Werk eines Künstlers ehrt, geht an den Mexikaner wegen seines Tradition und Moderne vereinenden Beitrags zur Entwicklung des Romans. Die Jury-Präsidentin, Inés Fernández Ordóñez, betonte, del Paso habe eine Literatur geschaffen, die gewagt und innovativ sei. Fernando del Paso, geboren 1935 in Mexiko-Stadt, ist Schriftsteller, Essayist, Lyriker, Maler und hat auch für verschiedene Radiosender gearbeitet. Insbesondere drei seiner Romane erreichten eine herausragende Bedeutung in der mexikanischen Literatur des 20. Jahrhunderts: José Trigo (1966), Palinuro de México (1977/ dt. 1992: Palinurus von Mexiko) y Noticias del Imperio (1987/ dt. 1996: Nachrichten aus dem Imperium). Der Preis wird am 23. April 2016 vom spanischen König Felipe VI. in Alcalá de Henares, dem Geburtsort von Miguel de Cervantes, überreicht (Bildquelle: Public Domain).


Weitersagen:

Kommentar schreiben





top