lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Kuba: Staatsbesuch von Chinas Präsident Hu Jintao

21. November 2008 | Kategorie(n): Noticias, Noticias Kuba

Der chinesische Präsident Hu Jintao hat bei seinem zweitägigen Besuch (19./20.11.) in Havanna sowohl den aktuellen kubanischen Staatschef Raúl Castro als auch dessen Bruder Fidel getroffen (siehe Bild), mit dem er über die globale Finanzkrise sprach. Hu sagte gegenüber der Presse: “Mein Besuch dient dazu, die Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Nationen zu verstärken”. Seinen Worten ließ der chinesische Staatschef zudem Taten folgen. Nicht nur das zu Beginn des Besuchs bereits 4,5 Tonnen an humanitären Hilfsgütern an Kuba übergeben wurden. Sondern auch für die Modernisierung der Krankenhäuser gewährt China dem Karibik-Staat einen Kredit in Höhe von 70 Millionen US-Dollar, sowie 8 Millionen US-Dollar für die Durchführung von Infrastrukturprojekten. Zugleich wird die Rückzahlung eines Handelskredits in Höhe von 7 Millionen US-Dollar aus dem Jahr 1998 für fünf Jahre gestundet. Für China, dass auf Währungsreserven von mehr als einer Billion US-Dollar sitzt, ist die Hilfe für seinen sozialistischen Bruderstaat selbstverständlich. Parallel hat Staatschef Raúl Castro noch weitere Wirtschaftsabkommen abgeschlossen, so z.B. der Verkauf von kubanischem Nickel und Zucker an die Volksrepublik, die nach Venezuela Kubas zweitgrößter Handelspartner ist.


Weitersagen:

Kommentar schreiben





top