lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Kuba: Raúl Castro nimmt Regierungsumbildung vor

23. Februar 2009 | Kategorie(n): Noticias, Noticias Kuba

Staatschef Raúl Castro hat ein Jahr nach der Amtsübernahmen von seinem Bruder Fidel Castro eine Regierungsumbildung vorgenommen. Dabei wurden etliche Ministerposten neu besetzt und einige Ministerien anders als bisher zugeschnitten. Entlassen wurden Außenminister Felipe Pérez Roque und Kabinettschef Carlos Lage. Während Pérez Roque als enger Vertrauter von Fidel Castro gilt, wurde Lage lange Zeit als Nachfolger des “máximo líder” gehandelt. Lage bleibt aber weiterhin kubanischer Vizepräsident. Neuer Außenminister wird der bisherige Stellvertreter Bruno Rodríguez, der Kuba bereits als Botschafter bei den Vereinten Nationen vertreten hat. Neuer Kabinettschef soll General José Amado Ricardo Guerra werden. Außerdem mussten Wirtschaftsminister José Luis Rodríguez, Finanzministerin Georgina Barreiro und Außenhandelsminister Raúl de la Nuez ihre Posten räumen. Zur Ankurbelung der am Boden liegenden kubanischen Wirtschaft sollen weiterhin Außenhandelsministerium und das Ressort für Auslandsinvestitionen sowie das Fischereiministerium und Ministerium für Lebensmittelindustrie zusammengelegt werden. Dieser Schritt soll zu einer Entbürokratisierung im Land beitragen.


Weitersagen:

Kommentare sind zu diesem Thema nicht möglich.



top