lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Kuba: 27. Internationale Buchmesse in Havanna ehrt Eusebio Leal Spengler

02. Februar 2018 | Kategorie(n): Noticias, Noticias Kuba

notica_kuba_Eusebio_Leal_Foto_Yanet_ToiracEr ist der „Mann, der Havanna retten würde“, wie die Washington Post einmal schrieb. Eusebio Leal Spengler, Jahrgang 1942, ist Historiker und als Stadthistoriker von Havanna für die Restaurierung der Altstadt der kubanischen Metropole verantwortlich. Diese Aufgabe hat er seit 1981 inne, und er erweist sich als sehr einfallsreich bei ihrer Umsetzung. Im Januar 1994 gründete das Büro des Stadthistorikers die Firma Habanaguenex S.A., die den Tourismus in der Altstadt mit organisiert. Zu dieser Firma gehören zurzeit mehr als 300 Hotels, Geschäfte, Restaurants, Einkaufsmärkte und Coffeeshops. Und ihre Zahl wächst weiter. Der Großteil dieser Einrichtungen liegt in Alt-Havanna, aber das Unternehmen hat seine Aktivitäten mittlerweile auch auf benachbarte Stadtteile ausgedehnt. Habanaguenex bietet einerseits mit seiner Kenntnis der kulturellen Stätten der Altstadt ein historisch-kulturelles Produkt für den Tourismus, andererseits werden die Einnahmen aus den Hotels und Restaurants auch für die Restaurierung weiterer historischer Gebäude genutzt. Auf der 27. Internationalen Buchmesse, die heute in Havanna beginnt, werden drei neu aufgelegte Bücher Leals vorgestellt. Die Messe selbst ist 2018 diesem „Historiker der Stadt Havanna und in ganz Iberoamerika hochgeachteten Forscher“ gewidmet. (Bildquelle: Yanet Toirac/ Delegación de la UE en Cuba_).


Weitersagen:

Kommentar schreiben





top