lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Venezuela, Kolumbien: Venezolanischer Botschafter aus Kolumbien zurückgerufen

29. Juli 2009 | Kategorie(n): Noticias, Noticias Kolumbien, Noticias Venezuela

Venezuela, Kolumbien: Venezolanischer Botschafter aus Kolumbien zurückgerufen - Bildquelle: Presidencia de la República del EcuadorVenezuelas Präsident Hugo Chávez hat Gustavo Márquez, den Botschafter des Landes in Kolumbien, zurückgerufen und die diplomatischen Beziehungen mit dem Nachbarn eingefroren. Chávez begründete diesen Schritt mit dem Vorwurf seitens Kolumbiens, Venezuela hätte Waffen an die FARC geliefert. Die kolumbianische Zeitung Semana hatte berichtet, dass in einem Lager der  FARC Raketenwerfer AT-4 aus schwedischer Produktion gefunden wurden. Schweden hat gestern bestätigt, dass diese Waffen Ende der 80er Jahre an Venezuela geliefert worden waren und von der venezolanischen Regierung Auskunft darüber verlangt, wie die Waffen in die Hände der Guerilleros gelangten. Hugo Chávez wies die kolumbianischen Vorwürfe zurück und verwies darauf, dass es keinen Bewies für diese Anschuldigungen gebe. Der Außenminister Venezuelas, Nicolás Maduro, erklärte, Kolumbien versuche mit diesen Vorwürfen, seine Nachbarn für die militärischen Konflikte im eigenen Land verantwortlich zu machen. Die ohnehin gespannten Beziehungen zwischen den beiden Ländern hatten sich in den letzten Wochen weiter verschlechtert, nachdem Kolumbiens Präsident Uribe angekündigt hatte, das Land prüfe die Möglichkeit, den USA die Nutzung von kolumbianischen Militärstützpunkten zu erlauben. (Bildquelle: Presidencia de la República del Ecuador)


Weitersagen:

Kommentar schreiben





top