lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Venezuela: FARC-Chef der Grenz- und Finanzkommission festgenommen

28. Juli 2008 | Kategorie(n): Noticias, Noticias Kolumbien, Noticias Venezuela

Wie der private Fernsehsender Globovisión gestern berichtete, ist mit Gabriel Culma Ortiz, alias “Guillermo”, am Samstag ein ranghohes Mitglied der FARC-Rebellen in Puerto Ayacucho im südlichen Bundesstaat Amazonas festgenommen wurden. Über die genauen Umstände der Festnahme gibt es jedoch noch keine weiteren Details, ersten Informationen zufolge befand sich Ortiz auf einem Inlandsflug von San Carlos de Morón nach Puerto Ayacucho. Die venezolanische Nationalgarde teilte mit, dass Ortiz “Chef der Grenz- und Finanzkommission des ersten Trupps” sei. In Kolumbien wird er wegen Terrorismus, Drogen- und Waffenhandel sowie Rebellion gesucht. Die Festnahme in Venezuela kommt überraschend, denn Chávez galt bisher als Unterstützer der kolumbianischen Rebellenbewegung. Kolumbiem kritisierte bisher nicht nur die Duldung der FARC auf venezolanischem Gebiet, sondern beschuldigte Venezuela auch der finanziellen Unterstützung der Guerillas.


Weitersagen:

Kommentar schreiben





top