lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Kolumbien: Neue Details zur Betancourt-Befreiung enthüllen Verstoß gegen humanitäres Völkerrecht

16. Juli 2008 | Kategorie(n): Noticias, Noticias Kolumbien

Der Präsident Kolumbiens, Alvaro Uribe, erklärte heute, dass es bei der Befreiung von Ingrid Betancourt und 14 weiteren Geiseln vor zwei Wochen zu einem Missbrauch des Emblems des Internationalen Roten Kreuzes (IKRK) kam. Ein Offizier hätte sich bei der Landung des Helikopters ein nicht näher spezifiziertes Stück Stoff mit dem IKRK-Symbol aus Angst vor den FARC-Guerilleros übergezogen. Offen blieb, warum dieses Stoffstück mit IKRK-Emblem überhaupt mitgeführt wurde. Die illegale Benutzung des IKRK-Emblems durch kämpfende Militärs ist ein schwerwiegender Verstoss gegen das humanitäre Völkerrecht der Genfer Konvention. Welche Folgen diese Verletzung des Völkerrechts für Kolumbien haben wird, bleibt offen.


Weitersagen:

Kommentar schreiben





top