lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Kolumbien: einjähriger Todestag von Manuel Marulanda

29. März 2009 | Kategorie(n): Noticias, Noticias Kolumbien

Ein Jahr nach dem Tod des legendären FARC-Chef Manuel Marulanda (wahrscheinlich am 26. März 2008), alias “Tirofijo”, veröffentlichte die Guerillaorganisation ein Video von seiner Beisetzung. Das kolumbianische Militär sucht bis heute vergeblich nach seinen leiblichen Überresten, deren Ort Marulandas Witwe Sandra immer noch geheim hält. Nach Aussage der Zeitung “El Mundo” ließ sie alle Beteiligten der Beisetzung (mit Ausnahme wichtiger Personen) ermorden, damit der genaue Ort nicht preisgegeben wird. Um Marulandas sowie Raul Reyes Tod zu ehren, entschied sich die FARC, die eigenen Aktionen, z.B. durch verschiedene gewaltätige Straßenblockaden, zu verstärken. Der Mythos von Marulanda und seiner Ideologie wird jetzt von “Mono Jojoy”, dem neuen militärischen Chef der FARC, fortgesetzt. Er gilt seitens der kolumbianischen Armee als meistgesuchtester Kopf.


Weitersagen:

Kommentar schreiben





top