lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Ecuador: Rafael Correa beendet Beziehungen zu Kolumbien

28. Juni 2008 | Kategorie(n): Noticias, Noticias Ecuador, Noticias Kolumbien

Ecuador: Rafael Correa beendet Beziehungen zu Kolumbien (Bildquelle: University of Texas at Austin)Nachdem Ecuador und Kolumbien vor gut zwei Wochen angekündigt hatten, auf Ebene der Geschäftsträger erneute diplomatische Beziehungen aufnehmen zu wollen, hat der ecuadorianische Präsident Rafael Correa mitgeteilt, die Beziehungen beider Länder “auf unbestimmte Zeit” abzubrechen. Letzten Montag (23.06.) hatte Kolumbiens Außenminister Fernando Araújo die Wiederaufnahme diplomatischer Beziehungen mit der Begründung blockiert, dass Correa noch immer den Angriff des kolumbianischen Militärs (am 1. März) auf ein in Ecuador befindliches Lager der FARC untersuchen lassen will. Als Reaktion schloß Correa diplomatische Beziehungen aus, solange Kolumbiens Präsident Álvaro Uribe an der Macht ist und kein Nachfolger mit dem “Willen zum Frieden” regiere. (Bildquelle: University of Texas at Austin)


Weitersagen:

Kommentar schreiben





top