lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Ecuador: Militärbasis Manta wieder unter staatlicher Kontrolle

20. September 2009 | Kategorie(n): Noticias, Noticias Ecuador, Noticias Kolumbien

Ecuador_Aussenminister_Falconi_Manta_PresidenciaEcuador.jpgDie Militärbasis von Manta, welche eine ganze Dekade lang unter amerikanischer Kontrolle lag und nach Angaben der USA für die Bekämpfung des Drogenhandels in der Region genutzt wurde, ist nun (18.09.2009) offiziell unter ecuadorianischer Gewalt. Präsident Rafael Correa weigerte sich, eine Verlängerung des Vertrages mit den USA zu unterzeichnen. Gemäß seinen Worten, würde er eher auf die eigene Hand verzichten, als einer Vertragsverlängerung zuzustimmen. Aufgrund dessen waren die USA gezwungen, mögliche Ersatzorte für Manta zu suchen. Da auch Panama die Stationierung von US-Truppen ablehnte, war die Verlagerung der amerikanischen Militärkräfte nach Kolumbien eine mögliche Alternative. Der herzliche Empfang der Truppen durch den kolumbianischen Präsidenten Álvaro Uribe wurde in Lateinamerika jedoch stark kritisiert. Laut Fander Falconí, Ecuadors Außenminister, steht die Zurückeroberung von Manta für den Sieg der nationalen Souveränität und des Friedens in der Region. Die Regierung plant jetzt die Basis als Trainingzentrum für Piloten zu nutzen, mit dem Ziel, diese für die Bekämpfung des Drogenhandels und die Überwachung der Grenze auszubilden. (Bildquelle: Presidencia de la República del Ecuador)


Weitersagen:

Kommentar schreiben





top