lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Karibik: Hurrikan “Irene” wird stärker

23. August 2011 | Kategorie(n): Noticias, Noticias Dominikanische Republik, Noticias Haiti, Noticias Kuba

Karibik: Hurrikan Irene wird stärker (Bild: US Hurricane Center)Anschließend bewegte sich der Hurrikan auf die Dominikanische Republik und Haiti zu und drohte auch die dortige Bevölkerung in Mitleidenschaft zu ziehen. Berichten des amerikanischen National Hurricane Centers zufolge, sei in der Karibik mit Niederschlägen von 12 bis 15 mm/m2 zu rechnen. Nach Angaben der Online-Ausgabe der venezolanischen Zeitung El Universal wird der Wirbelsturm zum Ende der Woche an der Südostküste der USA erwartet, voraussichtlich mit der Stärke 4 auf der Saffir-Simpson-Hurrikan-Skala. Das Internetportal der dominikanischen Prensa Latina berichtet derweil von Windgeschwindigkeiten von bis zu 160 Kilometern pro Stunde. Aufgrund dieser Wetterverhältnisse wurde Irene bereits am Montagabend der Stärke 2 zugeordnet. Des Weiteren sei die Nordostküste Kubas von den Ausläufern des Wirbelsturms bedroht. Die offizielle Zeitung der Kommunistischen Partei Kubas Granma gab ihrerseits eine Warnung an die sich an der Nordküste befindlichen Ortschaften der Provinzen Guantánamo, Holguín y Las Tunas heraus. Auch hier wird mit Starkregen und Überschwemmungen gerechnet. (Bildquelle: US Hurricane Center)


Weitersagen:

1 Kommentar zu “Karibik: Hurrikan “Irene” wird stärker”

  1. jan z. volens vom 25. August 2011 - 00:01 Uhr

    HURACAN war ein Gott im Glauben der Taino-Arawak der Grossen Antillen (Boriken/Puerto Rico, Quisqueya-Haiti/Dom. Rep. – Haiti, Cubanacan-Siboney/ Kuba). Das Wort kommt aber wahrscheinlich von den Maya, welche zwischen Yucatan und Kuba hin-und-her fuhren in “canoas”.

Kommentar schreiben





top