lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Chile: Verabschiedung des internationalen Gesetzes für indigene Völker

11. März 2008 | Kategorie(n): Noticias, Noticias Chile

Chile hat das wichtigste internationale Gesetz für indigene Völker verabschiedet und ist zusammen mit Nepal und Spanien das dritte Land, das innerhalb der letzten 18 Monate dieses Gesetzt unterzeichnet hat. Der Senat in Chile stimmte mit überragender Mehrheit für die Verabschiedung der Konvention 169 der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO 169), welches die Besitzrechte indigener Völker an ihrem Land anerkennt. In Südamerika haben die meisten Nachbarländer Chiles die Konvention bereits verabschiedet.


Weitersagen:

1 Kommentar zu “Chile: Verabschiedung des internationalen Gesetzes für indigene Völker”

  1. J Ziegler vom 14. Februar 2011 - 09:58 Uhr

    Hat Panama diese Gesetz ebenfalls unterzeichnet ?

Kommentar schreiben





top