lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Chile: UNO missbilligt staatliches Verhalten gegenüber dem Volk der Mapuche

14. Februar 2008 | Kategorie(n): Noticias, Noticias Chile

Der UN-Sonderberichterstatter für die Rechte Indigener Völker, Rodolfo Stavenhagen, hat zum Ausdruck gebracht, dass man das Verhalten der Mapuches nicht kriminalisieren solle und betont, es sei ein Fehler, gegen die indigenen Gemeinden das Antiterrorgesetz anzuwenden. Der Berichterstatter der UNO erklärte, das grundlegende Problem sei die schwache Position der indigenen Gemeinden in Bezug auf ihr Recht auf Land, Territorium und Bodenschätze. Dies betreffe besonders, aber nicht ausschließlich die Mapuche.


Weitersagen:

Kommentar schreiben





top