lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Chile: 70. Geburtstag von Antonio Skármeta

07. November 2010 | Kategorie(n): Noticias, Noticias Chile

Chile: 70. Geburtstag von Antonio Skármeta - Foto: _P_Sein erstes Buch, der Erzählungsband „El entusiasmo“ (1967), wurde von seinem großen Landsmann Pablo Neruda für gut befunden; man müsse – so dieser – jetzt das zweite Buch abwarten, schließlich seien alle ersten Bücher chilenischer Schriftsteller gut. „Desnudo en el tejado“, 1969 erschienen, gewann dann den Preis der Casa de las Américas. Diesem Preis sollten noch weitere folgen. Esteban Antonio Skármeta Vranicic, Enkel dalmatinischer Einwanderer, geboren in Antofagasta (Chile), aufgewachsen in Chile und Argentinien, wohin seine Eltern 1949 emigrierten, aktiver Anhänger der Unidad Popular, fast 15 Jahre politischer Exilant in Westberlin, drei Jahre chilenischer Botschafter in Deutschland – Hochschullehrer, Schriftsteller, Autor von Filmdrehbüchern und Hörspielen, gelegentlicher Filmschauspieler, literarischer Übersetzer englischsprachiger Autoren, Liebhaber von Twist und schnellen Pferden. Er hat wirklich gute Bücher geschrieben, das berühmteste ist wohl „Ardiente paciencia“, das gleich zweimal fürs Kino bearbeitet wurde. Sein bisher letztes, ebenfalls preisgekröntes und verfilmtes Buch, ist der Roman „El baile de la victoria“ (2003). Heute wird Antonio Skármeta 70. Herzlichen Glückwunsch! (Bildquelle: _P_ )


Weitersagen:

Kommentar schreiben





top