lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Brasilien: Olympische Spiele 2016 in Rio de Janeiro

04. Oktober 2009 | Kategorie(n): Noticias, Noticias Brasilien

Olympische Spiele 2016 in Rio de Janeiro (Bildquelle: Agencia Brasil/Ricardo Stuckert)Am Freitag (02.10.2009) wurde in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen entschieden, dass Rio de Janeiro der Austragungsort für die Olympischen Sommerspiele 2016 sein wird. Die brasilianische Metropole setzte sich dabei gegen Chicago (USA), Tokio (Japan) und Madrid (Spanien) durch. Nach dem überraschend vorzeitigen Ausscheiden von Chicago, dass u.a. durch Michelle und Barack Obama vertreten wurde, war der gemäß den Medien größte Konkurrent Brasiliens aus dem Rennen. Im letzten Wahlgang konnte sich Rio de Janeiro mit 66 zu 32 Stimmen deutlich gegen Madrid durchsetzen. Eine ausschlaggebender Punkt war sicherlich, dass bisher noch nie ein olympisches Turnier in Südamerika statt gefunden hat. Die Entscheidung wurde in Copacabana durch ca. 30.000 Cariocas begleitet, die dank des zuvor in Rio ausgerufenen Feiertages, am Strand mitfiebern konnten. Die offizielle Feier fand am Sonntag (04.10.2009) mit der Ankunft der brasilianischen Delegation statt. Trotz des Jubels wies der brasilianische Präsident Lula darauf hin, dass das Land und die Stadt noch mehrere Auflagen erfüllen müssen. Dazu zählen z.B. die Lösung des Verkehrsproblems in Rio und die Sicherheit der Athleten während des Turniers. Das Organizationskomitee gab bereits bekannt, dass es zunächst ein Etat von ca. 700 Mio. US$ besitzt und die Ausgaben transparent auf einer Internetseite der Stadt veröffentlichen wird. (Bildquelle: Agencia Brasil, Ricardo Stuckert)


Weitersagen:

Kommentar schreiben





top