lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Brasilien: Gefängis nähe Rio de Janeiro ist heißester Ort Brasiliens

14. Februar 2010 | Kategorie(n): Noticias, Noticias Brasilien

Brasilien: Gefängis nähe Rio de Janeiro ist heißester Ort Brasiliens (Foto: Agencia Brasil, Antonio Cruz)Nach einem Bericht der Reporter des Medienunternehmens GLOBO wurden mit 56,7 Grad Celsius am vergangenen Donnerstag 16 Uhr (11.02.2010) nicht etwa an der Copacabana die wahrscheinlich höchsten Temperaturen des Landes gemessen, sondern circa 60 Kilometer entfernt im Gefängnis von São Gonçalo. Zwar wurden zuvor als “Notmaßnahme” bereits zwei Klimaanlagen installiert, jedoch ohne Erfolg. Das Grundproblem besteht landesweit in der maßlosen Überfüllung der Gefängnisse, so dass in den meisten Zellen ein vielfaches an Straftätern untergebracht werden müssen. So auch in São Gonçalo, dem Gefängnis der Interstaatlichen Polizei (POLINTER), wo sich rund 700 Häftlinge auf zehn Zellen zu je 18 Quadratmeter aufteilen. Somit befinden sich im Schnitt 70 Personen in einen Raum, welche aufgrund des Platzmangels im Gefängnis selbst zudem nicht einmal regelmäßig Ausgang im Hof bekommen. Gemessen wurden die unmenschlichen Temperaturen während eines Kontrollbesuchs einer Gruppe von staatlichen Strafverteidigern. Trotz zahlreicher Inspektionen haben sich die Zustände bisher nicht verbessert, auch öffentliche Klagen – mit dem Ziel der Schließung der Haftanstalt von São Gonçalo – blieben bisher erfolglos. (Bildquelle: Agencia Brasil, Antonio Cruz)


Weitersagen:

Kommentar schreiben





top