lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Brasilien: Amazonas-Fonds zur Rettung des Regenwalds gegründet

04. August 2008 | Kategorie(n): Noticias, Noticias Brasilien

Brasilien: Amazonas-Fonds zur Rettung des Regenwalds gegründet (Bildquelle: Agencia Brasil, Roosewelt Pinheiro)Präsident Luiz Inacio Lula da Silva unterzeichnete Ende vergangener Woche (01.08.) ein Dekret zur Gründung des Amazonas-Fonds. Dieser soll bis 2021 durch Spenden aus dem In- und Ausland ein Volumen von bis zu 21 Milliarden US-Dollar erhalten. Norwegen hat bereits angekündigt im September eine Summe von 100 Millionen US-Dollar einzahlen zu wollen. Das Umweltministerium erwartet im ersten Jahr Spenden in Höhe von einer Milliarde Dollar. Lula betonte, dass sich die Brasilianer bewußt sind, was Amazonien für die Welt, als auch Brasilien selbst, bedeutet. Sollte der Regenwald zerstört werden, würde dies auch als Mittel gegen Brasilien und seine Produkte eingesetzt. Die Zahlungen in den Fonds geschehen freiwillig und ohne Gegenleistung oder Einfluss auf die Verwendung der Gelder. Mehr als drei Viertel der Gelder fließen in Initiativen zum Schutz Amzoniens, der restliche Teil (20%) ist für Umwelt-Projekte in anderen Gebieten Brasiliens oder tropischen Ländern eingeplant. Drei Prozent decken die Verwaltungskosten der Nationalen Bank für wirtschaftliche und soziale Entwicklung (BNDES). (Bildquelle: Agencia Brasil, Roosewelt Pinheiro)


Weitersagen:

Kommentar schreiben





top