lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Bolivien, Chile: Bolivien reicht beim Internationalen Gerichtshof in Den Haag Klage gegen Chile ein

25. April 2013 | Kategorie(n): Noticias, Noticias Bolivien, Noticias Chile

Bolivien: Außenminister David Choquehuanca (3.6.2012) - Foto: Juan Manuel Herrera/OASDer bolivianische Außenminister David Choquehuanca reichte gestern beim Internationalen Gerichtshof in Den Haag Klage gegen Chile ein. Bolivien fordert Verhandlungen mit Chile „in gutem Glauben“, um ein schnelles und echtes Abkommen auszuhandeln, das Bolivien einen souveränen Zugang zum Pazifik verschafft. Bolivien fordert diesmal aber nicht die Aufhebung des Vertrages mit Chile aus dem Jahr 1904, bei dem die Grenzen zwischen beiden Ländern festgelegt wurden und Bolivien den Zugang zum Meer aufgrund von Gebietsverlusten an das Nachbarland verlor. Der Bogotá-Pakt verhindert es, Angelegenheiten, die vor 1948 entschieden worden sind, infrage zu stellen. „Wir werden unsere Souveränität an kein anderes Land abtreten“ und „ich werde mit aller Macht der Welt das Gebiet und das Meer von Chile verteidigen“, warnte der Präsident Chiles, Sebastián Piñera. Doch „wir werden eine konstruktive Einstellung haben und den Dialog aufrechterhalten, wie wir es immer gemacht haben, um zu ermöglichen, dass der bolivianische Handel über die chilenischen Häfen erfolgen kann. Der beste Beweis, dass Chile in ehrlicher Weise und in gutem Glauben den Vertrag aus dem Jahr 1904 befolgt habe, sei, dass über 70 Prozent des Seehandels von Bolivien heute über die chilenischen Häfen abgewickelt werde“, so Piñera (Bildquelle: Organization of American States (OAS), Juan Manuel Herrera).


Weitersagen:

Kommentar schreiben





top