lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Bolivien: Santa Cruz votiert für die Autonomie

05. Mai 2008 | Kategorie(n): Bolivien Tagebuch, Noticias, Noticias Bolivien | Trackback: URL

Das Autonomie-Referendum in der südost-bolivianischen Provinz Santa Cruz am Sonntag hat eine klare Mehrheit von Ja-Stimmen erbracht. Nach vorläufigen Angaben des Institutes Focaliza stimmten 85,1 Prozent der gültigen Wahlstimmen für das Referendum, 14,9 Prozent entschieden sich dagegen. Das Votum war das erste von insgesamt vier Referenden für größere Autonomie von der Zentralregierung in den östlichen Tiefland-Provinzen, die als Vertiefung der Spaltung zwischen der Morales-Regierung und der konservativen Opposition gesehen werden. Der Volksentscheid gibt der konservativen Provinzregierung von Santa Cruz theoretisch mehr Kontrolle über die natürlichen Ressourcen an fruchtbarem Land und ca. 10 Prozent von Boliviens Erdgasreserven. Präsident Morales bezeichnete das Referendum als Misserfolg und geht weiterhin von der Verfassungswidrigkeit des Vorgehens aus.


Weitersagen:

Kommentar schreiben




Dieser Beitrag ist Bestandteil unseres Quetzal Bolivien-Tagebuchs: Bolivia en Movimiento


Bolivia en Movimiento - Das Quetzal Bolivien-Tagebuch


top