lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Bolivien: Fortdauernde Spannungen zwischen Bolivien und Chile

06. August 2015 | Kategorie(n): Noticias, Noticias Bolivien

Bolivien: Präsident Evo Morales - Fernando Lugo APCDie chilenische Regierung stellt die mögliche Wiederaufnahme der diplomatischen Beziehungen mit Bolivien in Frage, nachdem am vergangenen Dienstag der bolivianische Präsident Evo Morales drohte, den chilenischen Konsul in La Paz zur Persona non grata zu erklären. In einem Interview mit der Tageszeitung El Deber beschuldigte Morales den Konsul Milenko Skoknic, Absprachen mit Oppositionsparteien über eine “Destabilisierung” der Regierung in La Paz getroffen zu haben. Gemäß dem chilenischen Außenminister Heraldo Munoz zeige die bolivianische Regierung mit dieser Drohung nicht den “politischen Willen”, die diplomatischen Beziehungen wieder herzustellen. Darüber hinaus betonte Munoz, dass alles eine Grenze habe und bat den Internationalen Gerichtshof sowie Papst Franciscus die Worte von Evo Morales zu beachten. Papst Franziskus hatte die beiden Regierungen zuvor dazu aufgefordert, in einen Dialog zu treten, um die Streitigkeiten in Bezug auf die Pazifik-Küste, die Bolivien im 19. Jahrhundert infolge eines Krieges an Chile verloren hatte, beizulegen (Bildquelle: Fernando Lugo APC).


Weitersagen:

Kommentar schreiben





top