lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Argentinien: Letzte Huldigung an Raúl Alfonsín

02. April 2009 | Kategorie(n): Noticias, Noticias Argentinien

Argentinien: Letzte Huldigung an Raúl Alfonsín (2.v.r., Archivfoto vom 1.10.2008), Foto: Presidencia de la Nación ArgentinaDer ehemalige argentinische Präsident (1983-1989) Raúl Alfonsín ist heute mit 82 Jahren gestorben. Seit Jahren litt er an Lungenkrebs. 60.000 Personen begleiteten in Buenos Aires seinen Sarg und brachte ihm somit eine letzte Huldigung. Raúl Alfonsín gewann die Wahlen im Jahr 1983. Er war der erste demokratische Präsident nach der Beendigung der Militärdiktatur. Er musste sich um ein moralisch zerrissenes und wirtschaftlich darniederliegendes Land kümmern. Unter seiner Regierung fand das erste Mal in Lateinamerika eine Anklage gegen ein ehemaliges Militärregime aufgrund ihrer Verbrechen statt. Er ist auch bisher in der argentinischen Geschichte der einzige Präsident, der keine Anklage wegen Korruption hatte. (Foto: Presidencia de la Nación Argentina)


Weitersagen:

Kommentar schreiben





top