lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Argentinien, Chile: Rallye Dakar in Buenos Aires gestartet

06. Januar 2009 | Kategorie(n): Noticias, Noticias Argentinien, Noticias Chile

Argentinien, Chile: Christina Kirchner vor einem Auto der Rallye Dakar, welche in Buenos Aires gestartet ist (Foto: Presidencia de la Nación Argentina)Etwa 500 000 Schaulustige haben in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires den Teilnehmern der erstmals in Südamerika stattfindenden Rallye Dakar zugejubelt. Die 30. Ausgabe der Rallye Dakar, welche bisher in Afrika stattfand und 2008 wegen Terrorgefahr in Mauretanien abgesagt wurde, ist am frühen Samstagmorgen (03.01.09) von der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires aus gestartet. Vom zentralen Messengelände, La Rural, machten sich die insgesamt 530 Teilnehmer auf die rund 9600 Kilometer lange Route durch Argentinien und Chile. Ziel für die mehr als 500 Teilnehmer in den Wertungsklassen Motorrad, Auto, Quad und Lastwagen ist nach 14 Etappen am 18. Januar ebenfalls Buenos Aires. Nach Aussagen der Veranstalter wird auch die diesjährige Ausgabe wieder zahlreiche Herausforderungen für Mensch und Material bereithalten. Statt durch die Sahara geht es durch die feuchte und zum Teil morastige Pampa, über Schotterpisten der patagonischen Steppen, Sanddünen in den Wüsten der Voranden, zweimal über bis zu 4700 Meter hohe Andenpässe und durch die trockenste Wüste der Welt, die Atacama im Norden Chiles. (Foto: Presidencia de la Nación Argentina)


Weitersagen:

Kommentar schreiben





top