lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Lateinamerika: Umfrage belegt Integrationswillen der Lateinamerikaner

20. Oktober 2016 | Kategorie(n): Noticias, Noticias Lateinamerika

Lateinamerika - Foto: NASA World Wind Blue MarbleDas Vertrauen der Lateinamerikaner in die Demokratie ist im Jahr 2016 leicht gesunken. In einer Zeit, in der sich in den meisten Ländern der Region demokratische Regierungen etabliert haben, fiel die Unterstützung von 56 Prozent auf 54 Prozent. Das ist eines der Ergebnisse von Latinobarómetro, einer Umfrage, bei der gut 20.000 Lateinamerikaner in 18 Ländern befragt worden sind. Für die Forscher ist der Rückgang der Zustimmung zur Demokratie eine Reaktion auf die Wirtschaftskrise, die nicht abreißenden Korruptionsskandale und die Unzufriedenheit mit den öffentlichen Dienstleistungen. Fast einem Viertel der Lateinamerikaner ist es egal, welches politische Regime in ihrem Land herrscht. Andererseits wünschen sich die Befragten eine größere Integration der Region nach dem Beispiel der EU. 77 Prozent von ihnen befürworten eine wirtschaftliche Integration, von der sie sich Impulse für die Entwicklung erhoffen. Und selbst eine politische Integration wird noch von 60 Prozent unterstützt. In punkto Integration sind die Bürger Lateinamerikas also offensichtlich deutlich weiter als ihre Politiker, die sich in dieser Frage nach wie vor nicht einigen können. Marta Lagos, die Leiterin von Latinobarómetro, sagte in einem Interview: „Gestern begann die Integration Lateinamerikas.“ Damit spielte sie auf die Demonstrationen gegen Gewalt gegen Frauen an, die am Mittwoch zeitgleich in 25 lateinamerikanischen Ländern stattfanden (Bildquelle: NASA_).


Weitersagen:

1 Kommentar zu “Lateinamerika: Umfrage belegt Integrationswillen der Lateinamerikaner”

  1. Lothar vom 22. Oktober 2016 - 15:04 Uhr

    Wuerden die Drecksamerikaner ihre verfluchten Finger aus diesen lanedrn lassen, wuerde die schon lange besser Zusammenarbeiten, aber genau das verhindern die Schergen!
    ich hoffe, dass der von ihnen angeruehrte 3.WW sie ein fuer alle mal ausradieren wird! Zusammen mit ihren kooperierenden Regierungsmarionetten in aller Welt!

Kommentar schreiben





top