lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Lateinamerika: 50. Jahressitzung der Interamerikanischen Entwicklungsbank (IDB) mit Fokus auf China

30. März 2009 | Kategorie(n): Noticias, Noticias Lateinamerika

Am Montag ist in Medellin, der zweitgrößten Stadt Kolumbiens, die 50. Jahressitzung der Interamerikanischen Entwicklungsbank (IDB) zu Ende gegangen. Der Präsident der Chinesischen Volksbank, Zhou Xiaochuan, würdigte die Leistungen der IDB, die seit 50 Jahren die Reduzierung der Armut sowie die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung in Lateinamerika und der Karibik fördert. Er kündigte an, die chinesische Regierung wolle mit allen Mitgliedsländern der IDB gemeinsam gegen die Finanzkrise vorgehen. So wurde zwischen Liu Kegu, dem Vize-Präsidenten China Development Bank, und Luis Alberto Moreno, dem Direktor der IDB, eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, mit der die Handelskooperation zwischen China und Lateinamerika insbesondere in den Bereichen Energie und Verkehr gefördert werden soll. Dies ist angesichts der Exporteinbußen, der fallenden Rohstoffpreise und der erschwerte Bedingungen bei der Beschaffung von Kapital, die Lateinamerika im Zuge der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise drohen, von nicht zu unterschätzender Bedeutung. Noch im vorigen Jahr war die Wirtschaft in Lateinamerika und der Karibik nach vorläufigen Berechnungen um 4,5 bis 5,5 Prozent gewachsen. Für dieses Jahr wird bestenfalls mit Stagnation gerechnet.


Weitersagen:

Kommentar schreiben





top