lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Hugo Chávez – Biographische und wichtige landesgeschichtliche Daten

Autor:  | April 2013 | Artikel empfehlen

 

Venezuela: Hugo Chávez im Jahr 2008 - Foto: Presidencia de la República del Ecuador

 

28.07.1954 Hugo Rafael Chávez Frías wird im Dorf Sabaneta im Bundestaat Barinas geboren
23.01.1958 Sturz des Diktators General Marcos Pérez Jiménez
31.10.1958 Pakt von Punto Fijo
08.08.1971 Hugo Chávez schreibt sich in der Militärakademie ein
07.07.1975 Abschluss der Ausbildung als Leutnant der Artillerie
17.12.1982 Gründung der Widerstandszelle EBR-200
27.-29.02.1989 Caracazo wird von der Armee blutig niedergeschlagen
1990 Beförderung zum Oberstleutnant
04.04.1992 gescheiterter Militäraufstand des EBR-200; Chávez übernimmt die Verantwortung
26.03.1994 Begnadigung und Ausscheiden aus der Armee
14.12.1994 erstes Zusammentreffen mit Fidel Castro in Havanna
19.04.1997 Das EBR-200 beschließt als MVR an den Wahlen von 1998 teilzunehmen
06.12.1998 Chávez gewinnt die Präsidentschaftswahlen mit 56,5 Prozent
02.02.1999 Amtsantritt
25.04.1999 Referendum über Verfassunggebende Versammlung mit 92 Prozent Zustimmung
15.12.1999 neue Verfassung mit 71,7 Prozent per Referendum bestätigt
30.07.2000 Chávez mit 59,76 Prozent im Amt bestätigt
28.09.2000 OPEC-Gipfel in Caracas
10.12.2001 Generalstreik der bürgerlichen Opposition gegen Chávez
11.-14.04.2002 Putsch gegen Chávez nach 48 Stunden gescheitert
02.12.2002 Beginn eines zweimonatigen „Öl-Streiks“ gegen Chávez
Februar 2003 Scheitern des Streiks
16.04.2003 Beginn des Gesundheitsprogramms Misión Barrio Adentro
01.07.2003 Beginn des Alpahbetisierungsprogramms Misión Robinson
15.08.2004 Abwahlreferendum gegen Chávez scheitert; für ihn stimmen 59,1 Prozent der Wähler
30.01.2005 Chávez verkündet den sozialistischen Charakter der Revolution
20.07.2006 Venezuela wird Vollmitglied des Mercosur
08.08.2006 Nicolás Maduro wird Außenminister
03.12.2006 Chávez mit 62,64 Prozent als Präsident wiedergewählt
02.12.2007 Referendum zur Änderung der Verfassung scheitert mit 50,7 Prozent Nein-Stimmen
09.03.2008  Gründung der PSUV (Vereinigte Sozialistische Partei Venezuelas) abgeschlossen
Juni 2011  Chávez erklärt öffentlich, dass er an Krebs leidet; mehrere Operationen in Kuba folgen
Februar 2012  Angesichts seines Gesundheitszustandes erklärt er Maduro, der inzwischen das Amt des Vizepräsidenten bekleidet, zu seinem Nachfolger
07.10.2012  Chávez siegt bei den Präsidentschaftswahlen mit 55,25 Prozent
05.03.2013  Hugo Chávez erliegt seinem Krebsleiden

—————————————————————————-

  Bildquelle: Presidencia de la República del Ecuador


Weitersagen:

Kommentar schreiben




top