lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Politische Parteien vor den Wahlen 1994

Autor:  |  Frühjahr 1994

Im folgenden sind die zwölf vom Tribunal Supremo Electoral registrierten Parteien aufgeführt.

ARENA (Alianza Republicana Nacionalista/Nationalistische Republikanische Allianz),
modernisierte rechte Partei, gegründet 1981 von Roberto D’Aubuisson, seit 1989 Regierungspartei, Generalsekretär: Armando Calderón Sol, der auch Präsidentschaftskandidat ist.

PCN (Partido de Conciliación National/Partei der Nationalen Versöhnung),
traditionell eng mit der Armeeführung liierte rechte Partei, gebildet 1961 von Julio Adalberto Rivera. war von 1961 bis 1979 Regierungspartei, kollektive Führung. Ex-General Juan Rafael Bustillo war im September 1993 als Kandidat seiner Partei für die Präsidentschaft zurückgetreten.

PDC (Partido Demócrata Cristiano/Christdemokratische Partei),
christdemokratische Partei. 1960 entstanden, stellte mit Napoleon Duarte zwischen 1984 und 1989 den Präsidenten, spaltete sich zweimal (MPSC 1980) und (MAC 1988), Mitglied der Internationalen Christdemokratie, Generalsekretär: Fidel Chavez Mena, der auch Präsidentschaftskandidat ist.

MPSC (Movimiento Popular Social Cristiano/Christlich-Soziale Volksbewegung),
linkschristliche Partei, 1980 durch Abspaltung aus dem PDC hervorgegangen, 1988 legalisiert, Generalsekretär: Ruben Zamora Rivas, der sich als Kandidat der Convergencia Democratica (welcher der MPSC zusammen mit dem PSD und der UDN angehört) und der FMLN um die Präsidentschaft bewirbt.

PSD (Partido Social Demócrata/Sozialdemokratische Partei),
sozialdemokratische Partei, gebildet 1985 von Mario Reni Roldan, legalisiert 1987, Mitglied der Convergencia Democratica, Generalsekretär: Carlos Diaz Barrera.

UDN (Union Democratica Nacionalista/Nationaldemokratische Union),
linke Partei, gegründet 1969, einer der Begründer war Francisco Roberto Lima, heutiger Vizepräsidentschaftskandidat der Convergencia Democrática/FMLN, bis 1992 von den Kommunisten kontrolliert, dann Trennung von dem PCS und Integration in die Convergencia Democrática, Generalskretär: Mario Aguinada Carranza.

MNR (Movimiento Nacional Revolucionario/Nationalrevolutionäre Bewegung),
sozialdemokratische Partei, auf Initiative von Guillermo Manuel Ungo 1965 entstanden, Mitglied der Sozialistischen Internationale, ist Teil der Convergencia Democrática, Generalsekretär Victor Valle.

MAC (Movimiento Autentico Cristiano/Authentische Christliche Bewegung),
rechts vom PDC stehende christdemokratische Partei, entstand 1988 durch Abspaltung vom PDC, Begründer war Julio Adolfo Rey Prendes, Generalsekretär: Guillermo Guevara Lacayo, Präsidentschaftskandidatin ist Rina Escalante de Rey. Gattin des Parteiengründers.

MSN (Movimiento Solidaridad Nacional/Bewegung der Nationalen Solidarität),
“evangelische” Partei, die auch für “erneuerte” Katholiken offen ist, existiert seit Februar 1992, Generalsekretär und Präsidentschaftskandidat: Edgardo Rodriguez Engelhard.

MU (Movimiento de Unidad/Einheitsbewegung),
evangelische Partei, 1992 gebildet, Gründer ist Jorge Martinez Menendez, gleichzeitig gegenwärtiger Director Presidente und Präsidentschaftskandidat.

FMLN (Frente “Farabundo Marti” para la Liberacion Nacional/Front für Nationale Befreiung “Farabundo Marti”),
linke Partei, formiert 1980 als Front von fünf politischmilitärischen Organisationen, seit 1992 als legale Partei eingeschrieben, tritt zu den Wahlen in der Allianz mit der Convergencia Democrática an, Coordinador General: Schafik Jorge Handal (Vgl. auch “Kurzporträt der FMLN” in dieser Ausgabe).


Weitersagen:


top