lateinamerika - Quetzal - Politik und Kultur in Lateinamerika


Víctor Montoya – Microcuentos – Teil 7

Autor:  | Januar 2017 | Artikel empfehlen
Kategorie(n): Chile, Kunst & Kultur, Literatur

QUETZAL veröffentlicht exklusiv die deutsche Übersetzung einer weiteren Reihe von “Microcuentos”

des chilenischen Schriftstellers Víctor Montoya.

 

Rede-Wendungenkultur_montoya_maerchen-7i_quetzalredaktion_gt

Im Mund des Toren ist viel Gelächter zu Hause, sagte der Vater.

Und der Mund des Gescheiten? fragte der Sohn.

Lässt keine Fliegen rein.

 

Der Schwätzer

Seines eigenen Geredes überdrüssig schnitt er sich mit einem Hieb die Zunge ab und stach sich den Dolch in die Brust.

 

Ödipus

Jedes Mal, wenn die Mutter sich nackt dem Gatten hingab, bekam der Sohn, der sich den Liebesakt durch das Schlüsselloch anschaute, einen riesengroßen Ödipuskomplex.

 

Ikarus

Als die Sonne seine Flügel schmolz, wandte er den Blick gen Himmel und bat Gott ein Wunder zu wirken, um seinen Fall zu verhindern.

 

Penelope

Als für die Penelope meines Dorfes feststand, dass ihr Odysseus nicht mehr lebend aus dem Chacokrieg zurückkehren würde, trennte sie ein letztes Mal ihr Umschlagtuch auf, schnitt sich die Zöpfe ab und gab sich dem Erstbesten hin, der dem Krieg abgeschworen hatte.

 

Narziss

Er lebte verliebt in seine eigene Schönheit, bis er eines Morgens unter wolkenlosem Himmel bei einem Versuch, sein Bild einzufangen, in die Tiefe seiner Augen stürzte, die nicht die ruhigen Wasser einer Quelle waren, sondern die zerbrochenen Spiegel seiner Seele. Als er starb, ertrunken an dem Ort, wo er seinen ganzen Körper zu spiegeln pflegte, spross zu Ehren seines Namens eine schöne Blume.

 

____________________________________

 

Übers. aus dem Spanischen: Gabriele Eschweiler

Abb.: Quetzal-Redaktion, gt


Weitersagen:

Kommentar schreiben




top